Lebensmittelmotten bekämpfen

0

Lebensmittelmotten bekämpfen – Mücken, Ameisen und auch Motten sind Plagegeister, welche in einer Küche nichts verloren haben. Dennoch sind sie schnell eingeholt und ehe man sich versieht, hat man die Plage bereits im Haus. Guter Rat ist anschließend teuer. In diesem Ratgeber erklären wir Ihnen, wie Sie richtig Lebensmittelmotten bekämpfen und was wirklich gegen die Plagegeister hilft.

Es gibt viele unterschiedliche Mittel zur Mottenbekämpfung. Da es über 2000 verschiedene Arten gibt, müssen diese auch teils anders bekämpft werden. In diesem Ratgeber befassen wir uns ausschließlich mit der Lebensmittelmotte. Falls Sie mehr über die anderen Arten und der effektivsten Mittel dagegen wissen möchten, schauen Sie sich unseren Ratgeber darüber an.

Die besten Mittel gegen Motten


Lebensmittelmotten erkennen

Handelt es sich bei Ihrer Plage auch wirklich um Lebensmittelmotten? Es ist auch gut möglich, dass es sich um die Kleidermotten handelt. Diese halten sich nämlich nicht nur in Kleiderschränken auf, sondern auch in Teppichen. Es kann daher gut sein, dass sich eine z.B in die Küche verirrt. Anbei sehen Sie die typischen Anzeichen einer Lebensmittelmotte um sicherzustellen, dass Sie auch diese bekämpfen.

Anzeichen Lebensmittel Motten:

  • Feine Gespinste (spinnwebähnliche Fäden) an Nahrungsvorräten
  • Versponnener Kot von Motten, Spinnfäden
  • Verklumpter Vorrat
  • Häutungsreste von Motten
  • Fraßspuren an Verpackungen
  • Lebende oder tote Exemplare

Lebensmittelmotte bekämpfen Tipps


Schlupfwespen zur Lebensmittelmotten Bekämpfung 

Was sind Schlupfwespen? Die Schlupfwespe ist ein Paradeparasit. Völlig ungefährlich für Pflanze, Mensch und fast jedes – Tier. Gegen Fraßschädlinge ist dieser Hautflügler jedoch effektiver als jedes chemische Pestizid. Mit ihrem Hunger auf Läuse, Käfer und Motten bewahrt sie uns Menschen jedes Jahr vor gigantischen Ernteausfällen.

Schlupfwespe gegen Motten einsetzen TippsSchlupfwespen gehören zu den biologischen Vernichtungsmethoden und liefern in jeder Hinsicht das beste Ergebnis. Nachdem die Schlupfwespen geschlüpft sind, fressen sie die Larven der Motten und machen der Plage somit ein Ende. Keine Angst, für Menschen sind Schlupfwespen kaum wahrnehmbar, Sie holen sich somit keine weitere Plage ins Haus. 

Bevor Sie irgendwelche Chemikalien in Ihrem Zuhause spritzen, sollten Sie auf jeden Fall erstmals die Schlupfwespe einsetzen. Diese erledigt den Job für Sie, sogar besser als jedes andere Mittel. Sind die Motten dann ausgerottet, verlässt die Schlupfwespe freiwillig die Küche und begibt sich in den Garten um neue Nahrung zu suchen. Ein Geschenk der Natur!

Schlupfwespen gegen Lebensmittelmotten
  • Kärtchen mit 3000 Eiern. Achtung: Billigkärtchen haben...
  • Schlupfwespen gegen Lebensmittelmotten (Komplettbehandlung)
  • für Küche mit 1-2 Fächern mit trockenen Lebensmitteln und

Lebensmittel Mottenfalle (Motten Pheromonfalle)

Eine weitere gute Möglichkeit sind die Lebensmittel Mottenfallen. Diese Platzieren Sie einfach in der Nähe der Lebensmittel wie z.B der Obstschale. Der in den Leim eingearbeitete Sexuallockstoff (Pheromon) der weiblichen Motte, lockt männliche Motten an.  Diese werden auf der Leimfläche festgehalten und verhindern somit eine weitere Population. Die Motten sterben dann sehr schnell aus.

Wie wir bereits in unserem Essigfliegenfalle Test berichtet haben, wirken diese Fallen sehr gut. Dadurch, dass sie automatisch angelockt werden, kann die Motte bzw auch die Essigfliege nicht dagegen ankämpfen. Der Instinkt der Tiere ist einfach so ausgeprägt. Landen sie erstmal auf der verleimten Fläche, so haben die Biester keine Chance mehr sich zu befreien.

AEROXON Lebensmittelmottenfalle
  • Für maximale Wirkung lesen Sie bitte die Anwendungshinweise...
  • Für Küchen und Vorratsräume
  • Geruchlos, lange Wirkungsdauer von 2 x 6 Wochen pro...

Anti Mottenspray

Ein Anti Mottenspray sorgt nicht nur den Mottenbefall vor, es kann die Plagegeister auch vertreiben. Der Spray wirkt präventiv und schützt hochwertige Textilien wie Teppiche, Polster und Kleider, aber auch Lebensmittel langfristig vor Motten, Lebensmittelmotten und Mottenlarven. Er ist absolut ungiftig und kann auch in der Küche verwendet werden.

Auch wenn es sich bei Mottensprays um chemische Stoffe handelt, so ist die Anwendung einfach und unschädlich für Menschen sowie andere Tiere. Es ist viel mehr der Duft von Lavendel, welcher die Motten vertreibt, nicht die chemische Lösung. Diese sorgt lediglich dafür, dass keine neuen Motten kommen und bildet einen Langzeitschutz von bis zu 6 Monaten.

Angebot
Insect-Out Mottenspray
  • Hält alle Mottenarten fern
  • Sofortige Wirkung
  • Schützt bis zu 6 Monate

Das sagt ein Kunde über Mottensprays:

⭐ ⭐ ⭐⭐ ⭐ Neben der Hauptaufgabe, Motten zu vertreiben und dafür zu sorgen, dass sie so schnell nicht wieder kommen, verbreitet der Spray zusätzlich einen angenehmen Lavendelduft in der Wohnung. Bis jetzt hat der Insect-Out Mottenspray sehr gut gewirkt und die Plagegeister vertrieben. Für die Akutbehandlung haben wir den Mottennebel verwendet. Mit dem Mottenspray haben wir danach nochmal alle Textilien insbesondere in Truhen und Schränken eingesprüht.


Lebensmittelmotten bekämpfen: Hausmittel gegen Motten

Die allbewährten Hausmittel… Man mag kaum glauben, das teils mit so einfachen Sachen Motten und andere Insekten vertrieben werden können. Teils reichen auch schon einfache Pflanzen aus. Vor allem der Duft der klassischen Hausmittel, welcher zur Bekämpfung und Abschreckung der Motten beiträgt, sorgt für ein insektfreies Zuhause. Selbst wenn die Hausmittel keinen allzu großen Erfolg bringen, so haben Sie dennoch Verwendung dafür.

  • Zitronenöl in heißes Wasser geben und Kleiderschränke oder Küchenkästen damit auswischen (Bei Textilmotten).
  • Zedernholz strahlt einen sehr angenehme und dezente Geruch aus, welchen Motten nicht mögen. Wenn Sie Zedernholzscheiben (können auch in Küche eingesetzt werden) und Zedernholzöl verwenden, so können Sie vorsorgen, dass erst gar keine Motten kommen. Es gibt fertige Zedernholz Bügelringe, welche Sie in den Kleiderschrank geben können und so Klamotten gegen Motten schützen können.
  • Steinklee & Thymian: Säckchen mit getrocknetem Steinklee, aber auch Thymian haben einen für Motten sehr unangenehmen Geruch. Es schreckt Motten ab und beugt vor.
  • Neemöl: Wirkt gegen eine Vielzahl von Schädlingen, so auch für Motten. Tipp: Erst einmal ausprobieren, ob man den Geruch auch mag. Vorsicht bei empfindlichen Stoffen, denn diese Sprays enthalten meist Alkohol!
  • Seifen, Duftkerzen und Parfüm oder kleine Duft-Teelichter (unangezündet!) zwischen das Gewand legen. Auch mit Parfüm besprühte Wattepads zeigten im Kleiderschrank große Wirkung.

Tipps gegen Motten und Lebensmittelmotten


Lavendel schützt vor Motten

Lavendel ist nicht nur sehr schön anzusehen, er strahlt auch einen sehr angenehmen Duft aus. So jedenfalls für Menschen. Für Insekten, dazu gehören auch Motten, ist der Duft abstoßend, weshalb sie gerne die Flucht ergreifen. Wenn Sie Lebensmittelmotten bekämpfen möchten, dann versuchen Sie es einfach mal mit Lavendel.

Viele der Motten sind den Geruch von Lavendel jedoch schon so sehr gewohnt, dass sie beinahe immun sind. Lavendel kann noch immer funktionieren, wird jedoch sicherlich nicht alle Motten vertreiben bzw. dafür sorgen, dass Sie nie mehr ein Problem mit Motten haben. Da sich Lavendel aber immer sehr gut präsentiert, ist es nie kein Schaden diese zu verwenden.

Hausmittel Lavendel gegen Mücken

Lebensmittelmotten bekämpfen ist kein Hexenwerk, jedenfalls nicht, wenn man weiß wie die Sache angehen. Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, falls Ihnen unsere Tipps geholfen haben, oder Sie noch weitere Möglichkeiten kennen diese kleinen Biester zu vertreiben.

Share.

About Author

Ungeziefer-Experten

Das Team von Ungezieferabwehr.net hilft Ihnen bei der Schädlingsbekämpfung in Ihrem Zuhause. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Sie kostenlos zu beraten und bei der Insektenbekämpfung so weit wie geht zu unterstützen. Mit unseren Tipps werden Sie selbst zum Abwehrprofi!

Leave A Reply