Mäusegift Test & Ratgeber

0

Mäusegift Test – Eine große Mäuseplage ist schwer unter Kontrolle zu bekommen. Mittels Fallen kann zwar gut dagegen vorgegangen werden, doch bei einem starken Befall nützten auch diese nicht mehr sonderlich viel. Da hilft nur noch mittels Mäusegift vorzugehen. In diesem Ratgeber und Mäusegift Test verraten wir Ihnen alles was Sie über die Gifte wissen müssen und wie Sie diese richtig anwenden.

Die Anwendung von Mäusegift sollte die letzte Möglichkeit sein, die Tiere zu vertreiben. Da es sich hierbei um Gift handelt, ist die Anwendung auch für Menschen nicht gerade ungefährlich. So kann es unter Umständen vorkommen, dass bleibende Schäden zur Folge sind. Vor allem wenn sich Kinder in der Umgebung aufhalten, sollte die Verwendung von Mäusegift nicht angewandt werden. Versuchen Sie es deshalb erst auf natürlichem Weg.

Mäuse vertreiben Tipps


Mäusegift Test – Die besten Mäuseköder

Mäusegift und auch Mäuseköder beinhalten meistens Coumatetralyl oder Bromadiolon, ein Gift welches für die Tiere tödlich ist. Durch die Aufnahme werden sie umgehend getötet. Wirksam ist das Gift allemal, jedoch nicht ganz ungefährlich, wie Sie zuvor schon erfahren haben.

Mäusegift richtig anwenden und einsetzen

Frunol Ratron Giftweizen

Das Frunol Ratron Giftweizen konnte im Mäusegift Test am meisten überzeugen. Hier handelt es sich um  einen schnell wirkenden, gebrauchsfähiger Köderweizen mit dem Wirkstoff Zinkphosphid (25 g/kg) zur Bekämpfung von Feldmäusen angewandt wird. Gegen Feldmäuse werden in jedes Mäuseloch 5 Körner Ratron Giftweizen gestreut. Diese Dosierung entspricht bei mittlerem Befall etwa einer Aufwandmenge von 2 kg/ha. Durch den Einsatz einer Giftlegeflinte beim verdeckten Ausbringen vom Gift in die Mäuselöcher wird der Zeitaufwand gegenüber anderen Verfahren erheblich verringert.

Frunol Ratron Giftweizen
  • Schnellwirkender Getreideköder zur gezielten...
  • 25 g/kg Zinkphosphid

Patron Giftweizen Erfahrungen:

⭐ ⭐ ⭐⭐ ⭐ Den Giftweizen kann ich nur bestens weiter empfehlen ! Der ganze Garten war unterhöhlt. Wenn ich ein Loch freigelegt habe, war es meistens nach 15 Minuten wieder zugeschoben. Ich habe den Giftweizen über ein Installatiosrohr ca. 30 – 40 cm in die Gänge transportiert! Nach 2 Tagen war absolute Ruhe eingekehrt. Seit gut 3 Wochen kann ich keine Aktivität mehr feststellen!

Celaflor Mäuse-Portionsköder

In der Nähe der Baue, Nester und Höhlen 1-2 Portionsbeutel (10-20g Köder) alle 3 bis 5 Meter auslegen, um Mäuse zu bekämpfen. Die Anzahl sollte an die Höhe des Befalls angepasst werden. Köder unerreichbar für Kinder, Haustiere und andere Tierarten (Nicht-Ziel-Organismen) auslegen. Den Portionsköder nicht mit den bloßen Händen berühren, um Köderscheu zu vermeiden. Der Einsatz von Schutzhandschuhen verhindert dabei die Übertragung menschlichen Geruchs auf den Köder. Schutzhandschuhe liegen bei. 

Celaflor Mäuse-Portionsköder
  • Packung 20 x 10g Portionsbeutel
  • Auslegefertige Portionsköder mit innovativem Wirkstoff in...
  • Sichere Wirkung auch gegen resistente Mäuse innerhalb...

COMPO Curamax Mäuse-Köder

Der COMPO Curamax Mäuse-Köder beinhaltet die selben Wirkstoffe wie der Celaflor Köder. Auch diese kommen Portionsfertig geliefert. Sie brauchen den Köder nur noch auslegen und darauf warten, dass sich die Mäuse das Futter holen. Bereits wenige Stunden nach der Aufnahmen, wirkt das Gift.

Angebot
COMPO Curamax Mäuse-Köder
  • Auslegefertige Portionsköder mit mikroverkapseltem...
  • Zuverlässiger Spezialköder durch eine sehr gute...
  • Einfache, saubere Handhabung durch Portionsbeutel: Anwendung...

Mäusegift Ratgeber

Bevor Sie Mäusegift in bzw um Ihr Haus verwenden, informieren Sie sich gut darüber und lesen Sie die Gebrauchsanweisung. Sorgen Sie auch dafür, dass Kinder nicht in Kontakt mit dem Gift kommen. Verstauen Sie es gut und wenden Sie das Gift auch nur an entsprechenden Stellen an, wo Kinder keinen Zugang haben. 

Mäusegift Ratgeber und Informationen

Prüfen Sie außerdem, wo sich der „Feind“ aufhält. Es bringt Ihnen rein gar nichts, wenn Sie das Gift einfach wie wild verstreuen. Suchen Sie deshalb erst das Versteck und platzieren Sie das Gift in unmittelbarer Nähe.

Verwenden Sie das Gift im Außenbereich, so platzieren Sie es in unmittelbarer Nähe des Gebäudes, aber auch so, dass keine Kinder oder Haustiere zum Gift gelangen. Legen Sie das Gift in eine dafür vorgesehene Köderstation, somit sorgen Sie dafür, dass wirklich nur die Mäuse zum Gift gelangen.

Beachten Sie außerdem folgendes:

  • Vermeiden Sie unnötigen Kontakt mit den Ködern (Am besten tragen Sie Einweghandschuhe beim Auslegen der Giftköder)
  • Verwahren Sie das Gift außerhalb der Reichweite von Kindern
  • Achten Sie darauf das Haustiere nicht an das Gift gelangen können
  • Suchen Sie beim verschlucken des Giftköders umgehend einen Arzt auf.
  • Halten Sie das Gift fern von Nahrungsmitteln

Konnten wir Ihnen mit unseren Mäusegift Test und Ratgeber etwas weiterhelfen? Berichten Sie uns doch von Ihren Erfahrungen mit Mäusegift, oder wie Sie die Plagegeister losgeworden sind.

Share.

About Author

Ungeziefer-Experten

Das Team von Ungezieferabwehr.net hilft Ihnen bei der Schädlingsbekämpfung in Ihrem Zuhause. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Sie kostenlos zu beraten und bei der Insektenbekämpfung so weit wie geht zu unterstützen. Mit unseren Tipps werden Sie selbst zum Abwehrprofi!

Leave A Reply